Ihren zweiten Langdistanztriathlon absolvierte Jana Claus am vergangenen Sonntag: Den legendären Challenge Roth im schönen Oberfranken.

Jana fühlte sich von Partner und Coach Xander super vorbereitet und so ging es dann auch pünktlich um 7.05 Uhr in den 24,3 Grad warmen Main-Donau Kanal. Jana absolvierte die 3,8 Km in neuer persönlicher Bestzeit von 1.14.51 Stunden. Bei sehr kühlen Temperaturen und zum Teil noch nassen Straßen ging es nun auf die 180 Radkilometer. Trotz Sitzproblemen und heftigen Gegenwind in der zweiten Runde, war sie nach 6.22 Stunden in der Wechselzone zum abschließenden Marathon.



Leider konnte sich Jana von Beginn an nur mit Cola und Melonen verpflegen, etwas anderes lies der Magen nicht mehr zu. Zudem forderte der heftige Wind am Kanal den Triathleten alles ab. Die letzten 15 Kilometer konnte sie leider überhaupt nichts mehr zu sich nehmen und so wurde es natürlich extrem hart. Mit einer mental- und körperlichen Energieleistung lief Jana überglücklich nach 13.12.04 Stunden über die Ziellinie im Rother Stadion.

 Internet: https://www.challenge-roth.com
 Ergebnisse: https://www.tri2b.com


Über dieselbe Distanz war auch Rolf Gromer am Start, und zwar beim Ironman Austria in Klagenfurt. Nach 10:56 war er im Ziel und damit 40. der M50. Sauber!

 Internet: http://eu.ironman.com
 Ergebnisse: https://www.tri2b.com


In Welzheim beim Triathlon über die Sprintdistanz waren wir auch gut vertreten: Jenny Abele konnte ihre AK gewinnen! Sandra Carneiro wurde 4., Michael Schweiß 8., Dietmar Abele 18. und Roland Seemayer 6..

Der Wermutstropfen war dabei, dass sich Roland am Mittelfuß verletzte und wahrscheinlich der Start beim Ironman Zürich in 2 Wochen flachfällt. Gute Besserung!

 Internet: https://www.tsfwelzheim.de

previous arrownext arrow
Slider