Auch an dieses Wochenende war wieder von starke Leistungen des Sparda-Teams geprägt! Johannes Großkopf Doppelsieg! • Wolfram Beck Platz 4 bei der Duathlon-DM! • Sieg für Kathrin Baumann-Tischer in Lichtenwald und tolles Teamergebnis! • Starkes Trio in Kiebingen! - Arnd Meier beim OCR in München

Wolfram Beck war beim Duathlon in Alsdorf, nähe Aachen. Dieser Wettkampf war gleichzeitig Deutsche Meisterschaft im Duathlon Mitteldistanz, d.h. 10 km Laufen, 60 km Radfahren und nochmal 10 km Laufen.

Bei ca. +4°C war um 08:21 Uhr Start. Während der ersten Hälfte auf dem Rad zogen mehrere Schnee- und Graupelschauer über die Teilnehmer hinweg und erst gegen Ende des Radfahrens stieg die Temperatur auf "wohlige" ca. 8°C an. Als Ergebnis konnte Wolfram in 3:08:45 Stunden den undankbaren 4. Platz der AK M60 verbuchen.


Wieder ein Doppel-Wettkampf-Wochenende lieferte Hannes Großkopf ab: Am Samstag gewann er den Kapfenburg-Panoramalauf über 10 km, klar in 37:59.

20190413 Hannes LippachHannes Großkopf beim Kapfenburg-Panoramalauf- Foto © Jürgen Keller

 Internet: https://my2.raceresult.com

Dann, am Sonntag siegte er in starken 34:02 beim 10km-Lauf des LiWa-Laufevents! Gratulation!

In Lichtenwald war unser Team insgesamt stark vertreten: Beim Halbmarathon glänzte Daniel Fodor mit nem 4. Platz in der Gesamtwertung in 1:22:15!
Ihren ersten Gesamtsieg konnte Kathrin Baumann-Tischer einfahren, sie gewann in 1:39:36 die Wertung aller Frauen! Ganz toll!
Des weiteren gewann Otto Frey die M70 (1:57:05), Xander Kaiser 1:39:01 - 7. M50, Jana Claus 2:04:49 - 4. W40 und Annette Benning 2:11:28 - 4. W45

Über 10 km gab es nebem dem klaren Sieg von Hannes noch Platz 3 durch Manuel Steinhilber (36:54). Steffi Beck wurde 2. der W40, Karl Schlotz 3. der M65.
Bettina Weidenbach (5. W50) und Tim Gramlich (11. M55) komplettierten das tolle Ergebnis!

 Internet: https://my4.raceresult.com

Beim Osterlauf in Kiebingen (der ja immer eine Woche vor Ostern stattfindet) waren wir mit nem starken Trio vertreten: Markus Weiß-Latzko kam in dem starken Feld in 34:07 auf den 11. Gesamt-Rang, Alessandro Collerone in 35:18 zum Sieg bei der M40 (Gesamt-16.). Harald Aichele war mit seiner 39:10 nicht zufrieden, wurde aber guter 3. der M40.
 Internet: https://my4.raceresult.com

Hindernisläufer Arnd Meier war auch wieder aktiv, wieder mal bei einem sehr ausgefallenem Event: beim Spartan Hurricane Heat im Olympiapark München. 5 Stunden lang galt es auf einem 7km langen Rundkurs schwere Hindernisse zu überwinden, primär in der Gruppe. Mit dabei hatten die Leute einen 3kg-Rucksack und ein 14 kg schweres Abwasserrohr (!) dabei, es mussten auch Floße gebaut werden, das Ganze bei 2 Grad morgens mit viel Wasser. Arnd, bzw, dessen Gruppe, zog es souverän durch. Gratulation!

 Internet: https://www.spartanrace.de

Presse: Gmünder Tagespost vom 13.04.2019

 

previous arrownext arrow
Slider