50km-Ultra-Marathon: Richard Schumacher 3. Platz - 10km-Lauf: Sieg für Anna-Lena Hofele und Platz 2 für Johannes Großkopf!

Beim Schwäbische-Alb-Marathon in Schwäbisch Gmünd herrschten nach dem Temperatursturz vom Freitag auf den Samstag harte Bedingungen, herbstlich bis schon winterlich war es, mit Temperaturen knapp über Null und Regen.
Dennoch waren wir gut vertreten:

Bei der Königsdisziplin, dem 50km-Ultra-Marathon, ist der mehrfache Vorjahres-Sieger Richard Schumacher ja Stammgast. Angesichts der beiden starken Konkurrenten, dem 2:20-Marathonläufer Benedikt Hoffmann und dem Äthiopier Nagahoo blieb ihm dieses Jahr "nur" der 3. Platz. Trotz seiner Achillessehnenprobleme lief er gewohnt stark und kam nach 3:30:42 Stunden ins Ziel. Respekt zu dieser starken Leistung!

Beim 25km-Rechberglauf war die Spitze auch sehr gut besetzt. Am weitesten vorne landete aus unserem Team Thomas Böhringer als Gesamt-15. in 2:02 Stunden (4. M50). Als Gesamt-22. konnte Wolfram Beck die M55 gewinnen. Klasse 💪!

Ein sehr gutes Rennen lief Kathrin Baumann-Tischer, die als 8. aller Frauen auf dem Rechberg ankam und die W35 gewann! Super 👍! Sie hängte am Ende noch Michael Kothe ab, mit dem sie zusammen lief und der nur kurz nach 24-Stunden-Lauf und 3-Länder-Marathon noch etwas schwere Beine hatte, aber trotzdem als 7. der M45 ankam.
Kerstin Vesenmaier lief auch gut, letztlich auf den 4. Platz der W30. Tolles Mannschaftsergebnis 👍💪!

Der 10km-Lauf war dieses Jahr auch wieder stark besetzt. Dies bekam Serien-Sieger Joannes Großkopf zu spüren. Gegen den Äthiopier Endisu (32:17) war kein Kraut gewachsen, obwohl Hannes mit seinen 32:52 recht nah an ihn rankam und eine extrem starke Leistung bot! Zurecht war er trotz des zweiten Platzes sehr zufrieden!
Ebenfalls ganz vorne mit liefen Alessandro Collerone auf Platz 3 (34:59) und Daniel Fodor auf Platz 7 (37:19)! Gekrönt wurde das Ganze noch durch die super Leistung von Annalena Hofele in ihrem zweiten Wettkampf fürs Sparda-Team. In 39:35 gewann sie klar mit über einer Minute Vorsprung! Gratulation 👏!

Bei meiner "Naturheilpraxis"-Staffel waren noch 6 weitere Leute aus dem Sparda-Team aktiv. Neben Thomas Böhringer, der als Startläufer dann die 25km durchlief, noch Peter Schirling, Markus Brucks, Andreas Cerrotta, Markus Weiß-Latzko, Carmen Lang und ich. Letztlich langte es zu Platz 2 unter 50 Teams.


Insgesamt ein toller Auftritt bei der renomierten Veranstaltung im Nachbarlandkreis mit 16 Leuten am Start und starken Ergebnissen!

 Alle Ergebnisse auf https://abavent.de