Alexander Kaiser machte an der Ostsee mehr als nur Badeurlaub: mit einer Endzeit unter 11 Stunden haute er den Langdistanz-Triathlon Ostseeman weg.

Wer denkt hier am Meer wäre es flach täuscht sich gewaltig! Die Ostseeman Langdistanz in Glücksburg hat eine Radstrecke mit rund 850 Höhenmetern, vielen Ecken und Kanten und dann zum Abschluss einen wirklich ein Hammer-Marathon mit 350 Höhenmetern.

Um 7 Uhr ging es für Xander in die 16,5 Grad "warme" Ostsee, welche er nach einer guten Schwimmzeit von 1.04 Std wieder verlassen konnte! Im Anschluss standen 5 Radrunden für ihn an. Es lief auf dem Rad trotz vieler enger Kehren und kurzen giftigen Anstiegen wirklich sehr gut.

2015 xander swim

Xander auf dem Weg aus der Ostsee in die Wechselzone (Foto: Doreen)


In der 5. Runde hatte er dann gemerkt, dass er nicht mehr so richtig Nahrung zuführen konnte.  Dadurch wurde er doch etwas langsamer. Als er dann in der Wechselzone vom Rad stieg, stellte er Probleme bei einem Fuß fest: er konnte mit seinem rechten Fuß kaum auftreten. Vermutlich hatte er den Radschuh zu eng gemacht. Leider dachte er dann wirklich kurz ans aufhören. 

Ein großer Dank geht an Doreen, die ihn zum Weitermachen angeschrien hatte ;-)

Und so ist er dann mal losgehumpelt. Siehe da, nach ca. 6 Kilometer ließen die Schmerzen nach und er konnte wieder einen einigermaßen ordentlichen Schritt laufen. Leider ging aber mit der Kohlehydrate-Zufuhr absolut nichts mehr: er konnte über die 42,195 km nur Mineralwasser trinken.

Mit dem Finish und einer Zeit von unter 11 Stunden ist er wirklich super zufrieden: der Wettkampf hat wirklich "Charme" ;-)

Weitere Infos zum Wettkampf unter www.ostseeman.de

"Pain is temporary, glory... lasts forever!"