Beim Auftakt der 29. DJK-Winterlaufserie am Samstag im Göppinger Bürgerhölzle stellt das Sparda-Team Rechberghausen mit 29 Startern die größte Mannschaft. Mehr als 300 Teilnehmer werden erwartet.

293 Ausdauersportler hatten sich zum Internet-Meldeschluss am Mittwochabend zum Auftakt der 29. Winterlaufserie angemeldet. Über 300 werden erfahrungsgemäß auf der Zufahrtsstraße zum DJK-Vereinsheim Bürgerhölzle unter das Startbanner treten. Traditionsgemäß stehen beim dreiteiligen Winterlauf, der am 21. Januar fortgesetzt wird und am 18. Februar endet, vier Strecken zur Verfügung: zehn Kilometer im Hauptlauf, fünf für die Jugendlichen und Jedermänner, 1,2 und 2,2 Kilometer für den Nachwuchs.

Start 5. Rechberghäuser Sommernachtslauf 2016

Die ersten vier Plätze holte sich das Sparda-Team und Markus setzte dem souveränen Auftritt seiner Mannschaft mit einem neuen Streckenrekord noch das i-Tüpfelchen auf. Einfach klasse!

Eine rundum tolle Veranstaltung mit herausragenden Ergebnissen unserer Athleten. Gesamtplatz 1-4 ging ans Sparda-Team. Hinzu kamen noch einige Altersklassensiege, klasse! Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und natürlich auch an das Orga-Team für den reibungslosen Ablauf!

Vorjahressieger Richard Schumacher vom Sparda-Team Rechberghausen hat mit deutlichem Vorsprung erneut den Ermstal-Marathon gewonnen.
 
Richard Schumacher vom Sparda-Team Rechberghausen wiederholte beim Ermstal-Marathon in Metzingen seinen Vorjahressieg. Der Donzdorfer war in der Sommerhitze eine Klasse für sich. Für die 2310 Teilnehmer war der Lauf eine Hitzeschlacht. Dennoch wurden gute Zeiten erzielt.

Die Sonne strahlte zum 20. Geburtstag des Süßener Stadtlaufes. 1000 Teilnehmer liefen um die Wette. Markus Weiß-Latzko vom Sparda-Team Rechberghausen dominierte über zehn Kilometer.

Den meisten Läufern auf dem Zehn-Kilometer-Kurs über fünf zu laufende Runden durch das Herz von Süßen war es zu warm. Sie genossen aber dennoch das herrliche Sommerwetter, das gute Stimmung im Feld und bei den Zaungästen verbreitete. Gut informiert durch den engagierten Streckensprecher Rudi Gunzenhauser vom AST Süßen, trieben sie mit Rätschen die City-Läufer ins Ziel.

Den zweiten Platz unter 343 Läufern erkämpfte sich Michael Digel vom Sparda-Team Rechberghausen auf der Zehn-Kilometer-Strecke beim Eselsburger-Tal-Lauf in Herbrechtingen bei Heidenheim.

Bei der 20. Auflage der Traditionsveranstaltung hatten sich mehr als 700 Teilnehmer im Bibris-Stadion in Herbrechtingen eingefunden, um auf verschiedenen Strecken zur Sache zu gehen.