Stefan Schmid vom Sparda-Team Rechberghausen lief auf der Zehn-Kilometer-Strecke beim Volkslauf in Hausen am Andelsbach zum Sieg.

Wenn er startet, dann läuft Stefan Schmid vom Sparda-Team Rechberghausen an der Spitze mit, wenn er gut trainiert hat, steht er auf dem Treppchen.

Dies war im Krauchenwieser Ortsteil Hausen am Andelsbach im Landkreis Sigmaringen der Fall, der 33-jährige Diplom-Biologe wohnt im Nachbarkreis. 140 Konkurrenten zählte der anspruchsvolle Zehn-Kilometer-Lauf. Schmid übernahm sofort die Führung, der spätere Zweite, Davitt Aklilu (Riedlingen) hing ihm im Nacken. Bei Kilometer sieben versuchte er den 18-jährigen abzuschütteln, musste aber bis zu einer Bergabpassage anderthalb Kilometer später warten, bis sich der Kontrahent zurückfallen ließ. Nach 34:16 Minuten riss der Sparda-Team-Läufer im Ziel die Hände hoch. Bei Aklilu blieb 22 Sekunden später die Stoppuhr stehen. Dritter wurde Simon Sauter (Cannstatt/35:02).