Beim renomierten 42. Tübinger Nikolauslauf waren wieder viele nationale Topläufer am Start. Wie immer ging es über die Strecke eines hügeligen Halbmarathons (319 Höhenmeter) bei winterlichen Bedingungen.

Von den 3.326 Voranmeldern schafften es am 1. Advent immerhin 2.726 Teilnehmer ins Ziel.

Bei den Männern liefen der frühere Tübinger Timo Göhler und Vorjahressieger Jens Ziganke (SV Reichenau) zu zweit vorne weg. Letztlich gewann Göhler in 1:09:54 vor Markus Weiß-Latzkos Trainingspartner Ziganke (1:10:44). Markus selbst wollte nach längerer Wettkampfpause "einfach so vor sich hinrennen" und ca. 1:20 laufen. Dann ging es ihm aber derart gut, dass er die zweite, schwerere Hälfte sehr schnell lief. Markus kam so in 1:15:33 auf den 10. Gesamtrang und überholte noch den starken Richard Schuhmacher (12., 1:15:56).

Alessandro Collerone lief für das DEE-Team, er kam als 38. ins Ziel (1:20:24).

Bei den Frauen gewann die für Tübingen startende Französin Anais Sabrie in 1:21:06.

Tanja Massauer zeigte eine hervorragende Leistung und kam in 1:33:44 auf den 23. Gesamtrang aller Frauen und auf den 2. Platz der W35.

Gratulation an alle vier!


 Ergebnisse auf der Veranstalterseite