staedtleslauf

Zum ersten Mal fand beim diesjährigen Städtlefest in der Rechberghäuser Ortsmitte ein Festlauf statt. Gestartet wurde auf Höhe der Hauptstraße 41 („Die Werkstatt“). Der Zieleinlauf war auf dem Kirchplatz. Die Strecke verlief über die Hauptstraße zur Amtsgasse, vorbei am Rathaus und über die Kirchstraße und den Kirchplatz wieder in Richtung Hauptstraße. Gewechselt wurde auf der Höhe der Hauptstraße 41.

Das Quartett des Sparda-Teams Rechberghausen war in einem starken Herrenfeld vertreten, obwohl es ne Mixed-Mannschaft war. Das Team Nicoletta Avola, Sebastian Bönisch, Karl Schlotz und Michael Digel kam auf einen guten 3. Platz in dem Staffelrennen, wobei es primär um den Spaß ging. 

Insgesamt gab es sieben Läufer-Gruppen, von Bambini bis sechs Jahre, über Damen- und Herrengruppen ab 18 Jahren bis hin zur „Jux-Gruppe“. Jede Gruppe bestand aus vier Läufern. Die verschiedenen Gruppen-Kategorien starteten nacheinander – jeder Läufer lief eine Runde, gewechselt wurde auf der Strecke. Neben dem guten Zweck, das Startgeld wird in ein neues Gerät für den Spielplatz investiert, erwarteten die drei erstplatzierten Gruppen auch Preise.


 

Alle Fotos © Rolf Bayha


 ... die ganze Galerie in der NWZ vom 03.07.2017