richard-schumacher-bienwald

In 2:30:27 Stunden eröffnete Richard Schumacher vom Sparda-Team Rechberghausen in Kandel die Marathon-Saison und feierte den zweiten Platz hinter Top-Läufer Simon Stützel. Rund 1900 Läufer waren am Start. Vorjahressieger Schumacher lief im Spitzenfeld mit. Als szenekundiger Wettkämpfer musste der 33-jährige Donzdorfer seine Sieg­ambitionen bereits Tage zuvor begraben, als sich der deutsche Top-Läufer Simon Stützel (Marathon-Bestzeit 2:17 Stunden) in die Starterliste eingetragen hatte. Stützel gewann in 2:28:50 Stunden. Schumacher verbesserte seine Vorjahreszeit um 22 Sekunden. 

Im Feld der Halbmarathonläufer mischten auch Kreisvertreter mit. Schnellster auf dem 139. Rang war Andreas Weber vom AST Süßen in 1:28:34 Stunden, drei Sekunden länger benötigte AST-Kollege Michael Dressler (WMF-BKK-Team). Rolf Drohmann und Alois Hermann Nusko (beide AST) wurden in 1:53:55 und 2:11:07 Stunden gestoppt. Jana Claus vom Sparda-Team wurde in 2:07 Stunden 20. bei der W 40.


Alle Fotos © Rolf Bayha


 Bericht in der NWZ vom 16.02.2017

 br-timing Ergebnislisten 42. Bienwald-Marathon Kandel 2017