700 Athleten nahmen am 25. Geologenlauf in Steinheim teil. Über zehn Kilometer gewann Michael Digel nur hauchdünn.

Rund 350 Teilnehmer hatten sich bei strahlendem Sonnenschein auf dem Steinheimer Sportgelände bei der Wentalhalle unter dem Startbanner beim Zehn-Kilometer-Lauf eingefunden, um sich auf einer größtenteils asphaltierten Strecke mit zwei kleineren Steigungen durch das Steinheimer Becken zu kämpfen.

An der Spitze des Feldes lieferten sich schon kurz nach dem Start der Schnaitheimer Frank Hermann von der LSG Aalen, Sieger des Jahres 2013, und der Vorjahresdritte Michael Digel vom Sparda-Team Rechberghausen einen Zweikampf, der in einem Kopf-an-Kopf-Rennen und dem hauchdünnen Sieg des Rechberghäusers an der Ziellinie auf dem Sportplatz endete.

Michael Digel riss nach 34:23 Minuten die Arme hoch und ließ sich als Sieger feiern, Hermann musste sich mit nur einer Sekunde Rückstand geschlagen geben. Auf Rang drei folgte weitere zehn Sekunden später Swen Lorenz von der TSG Söflingen. Schnellste Frau war Leyla Emmenecker von der LSG Aalen, die im Feld der Männer auf Rang 13 nach 38:16 Minuten finishte. Die A-Jugendliche verwies Susanne Hafner aus Söflingen (39:34) und Karin Elsholtz von der TSG Giengen (42:11) auf die Plätze. In die Top Ten rannte Julia Laub im Trikot des AST Süßen (9. in 45:46) und stieg auf das zweite Treppchen bei den Frauen.

Ebenfalls einen Treppchenplatz sicherte sich der Süßener Simon Weißenfels in 40:41 Minuten. Der AST-Läufer wurde Dritter bei den Männern. Auf eine starke Konkurrenz in der M 45 traf diesmal sein AST-Kollege Dietmar Steck, der sich als 16. nach guten 38:36 Minuten mit dem fünften Platz zufrieden geben musste. 16 Sekunden zuvor hatte der Salacher Thomas Heilig als Fünfter der M 40 den Zielkanal durchlaufen. AST-Läuferin Sabine Schonder gewann in 49:12 Minuten die W 55.

Gleich zwei Süßener standen auf dem Siegertreppchen beim Fitnesslauf über fünf Kilometer, den der ASTler Matthias Höfle in 17:38 Minuten deutlich vor Mario Ehmann (TSV Herbrechtingen/18:25) und AST-Kamerad Michael Tandler (18:32/Sieger M 30) für sich entscheiden konnte. Den Sieg bei den Frauen feierte Tanja Majer von der TSG Giengen (22:01). Dritte der W 20 wurde Anja Kröner (AST) in 25:30 Minuten. Bei der W 50 siegte Monika Thiele (AST) in 26:40 Minuten. Zweiter im Schülerlauf über 1,5 Kilometer wurde Lucas Pflüger in 5:57 Minuten. Ihm fehlten nur vier Sekunden zum Sieg, der an Kilian Buchgraber (LAC4YOU) ging. Sechster wurde Tim Preising (AST Süßen) in 6:23 Minuten (1. M 13).

Ergebnisse unter http://geologenlauf.de - Anmerkung Web-Master: Seite am 27.12.2016 nicht (mehr) erreichbar!