Einen Erlebnislauf beim Havanna-Marathon über 42,195 Kilometer bestritt Carmen Lang vom Sparda-Team Rechberghausen während ihres Urlaubs mit Ehemann Ralf in der kubanischen Hauptstadt.

Wegen der zu erwartenden Hitze bei hoher Luftfeuchtigkeit wurden die 3800 Starter bereits um sieben Uhr bei klarem, blauem Himmel am Kapitol auf die Strecke geschickt und der Zielschluss war von der Rennleitung von fünf auf sechs Stunden angehoben worden.

Zwei Runden waren zu laufen, die an vielen Sehenswürdigkeiten entlang der berühmten Malecón-Straße direkt am Meer vorbeiführten. Die Göppingerin genoss trotz des anspruchsvollen Rennens auf hügeliger Strecke mit rund 300 Höhenmetern und den von unzähligen Oldtimern verursachten Abgasen ihr sportliches Abenteuer und erreichte glücklich nach 4:12:48 Stunden das Streckenende in der karibischen Millionenmetropole.


 

Alle Fotos: Ralf Lang