Zum dritten Mal seit 2007 in die Siegerliste eintragen konnte sich Hannes Großkopf vom Sparda-Team Rechberghausen beim Remstal-Lauf über zehn Kilometer in Winterbach, der bereits zum 23. Mal ausgetragen wurde.

200 der insgesamt 700 in vier Läufen startenden Teilnehmern verglichen sich im Zehn-Kilometer-Hauptlauf, der mit Start und Ziel im Winterbacher Stadion auf durchweg asphaltierter Strecke mit mehreren Steigungen in zwei Runden durch die Obstwiesen des Remstals führte.

Bereits nach 500 Metern musste Hannes Großkopf nur noch gegen die Uhr laufen, da seine Konkurrenz zurückfiel. In einem einsamen Rennen erreichte der Gmünder nach 34:42 Minuten das Streckenende. Erst nach 37:02 Minuten wurde sein Verfolger Michael Huy (Rommelshausen) im Ziel registriert. Dritter wurde Oliver Kurz (Waiblingen/38:05). Auf Rang sechs landete Michael Tandler vom AST Süßen, der 39:24 Minuten benötigte und auf das Siegertreppchen der M30 stieg. Elfter im Klassement und Vierter M35 wurde Roland Schnurr im Sparda-Team-Trikot (41:15).

Bei den Frauen gewann Annegret Bauer vom LT Urbach in 42:21 Minuten. Achte im Jedermann-Lauf über fünf Kilometer wurde Anja Kröner vom AST Süßen, die 26:20 Minuten benötigte.