Einen ersten erfolgreichen Test nach seinem gesundheitlich bedingten Ausstieg beim Hamburg-Marathon verbuchte Markus Weiß-Latzko vom Sparda-Team Rechberghausen beim "Sound Track" in Tübingen, einem neuen Leichtathletik-Spektakel, das zahlreiche hochkarätige Athleten zur Saisoneröffnung ins SV03-Stadion gezogen hatte.

Ein Vier-Stunden-Programm mit wenigen Wettkämpfen, zwei Stadionsprechern und einem DJ sorgte für kurzweilige Unterhaltung bei Zuschauern und Akteuren.

Von knackigem Sound begleitet war der Finallauf über 3000 m auf der Tartanbahn die kürzeste Distanz der Langstrecke, die Markus Weiß-Latzko nach vier Jahren erstmals wieder in Angriff nahm. Nach 8:38,51 Minuten, sieben Sekunden über dem Kreisrekord, überschritt der Marathon-Spezialist als Dritter die Ziellinie. Es gewann Dennis Meßmer von der LG Nordschwarzwald (8:25,01).