Johannes Großkopf vom Sparda-Team Rechberghausen hat den vierten Bargauer Fladenlauf über zehn Kilometer gewonnen und dabei den Streckenrekord verbessert.

In einem einseitigen Rennen ließ Großkopf Vorjahressieger Dominik Schwarzer (TV Bargau) nicht den Hauch einer Chance und eilte gleich nach dem Startschuss dem 60-köpfigen Feld voraus.

Trotz ständig wechselnder An- und Abstiege hatte Großkopf auf dem 10,2 Kilometer langen Rundkurs mit 337 Höhenmetern schon zur Hälfte einen uneinholbaren Vorsprung herausgelaufen. Er lief nur noch gegen die Uhr, die ihm im Ziel in 37:33 Minuten einen neuen Streckenrekord - drei Minuten unter dem bisherigen - signalisierte. Der seitherige Rekordinhaber Dominik Schwarzer steigerte sich als Zweiter (40:23) gegenüber dem Vorjahr um 15 Sekunden und verwies die Gmünder DJK-Läufer Felix Scheurle (40:44) und Hariolf Schaal (40:58) auf die Ränge drei und vier.

Bei den Frauen gewann Gabriele Stegmaier (Fitnessstudio Top Fit) in 52:14 Minuten mit deutlichem Vorsprung vor Anja Stegmaier (TV Bargau) in 53:58 Minuten und der Handballspielerin Sara Scheid (HSG Winzingen-Wißgoldingen), die 58:38 Minuten benötigte.