Das Schneetief "Hiltrud" forderte beim 11. Ottenbacher Ottsilla-Silvesterlauf Änderungen. Johannes Großkopf (Sparda-Team Rechberghausen) stand nichts im Weg, er gewann in 36:44 Minuten zum dritten Mal.



Der Zieleinlauf von Hannes Großkopf sah nach einem Bilderbuchsieg aus. Der erfolgverwöhnte Ausdauersportler rannte auf der winterlichen Ersatzstrecke nach Kitzen unbedrängt mit 45 Sekunden Vorsprung im Ottenbacher Sportzentrum "Im Buchs" unter das Zielband und ließ sich nach seinem obligatorischen Sieg-Purzelbaum von Zielsprecher Manfred Zwicker und den Zuschauern gebührend feiern. Mit 37:29 Minuten folgte Dennis Deuringer von den Schurwald Runners und freute sich riesig über seine tolle Platzierung und den Klassensieg bei den M40.

Was erst später rauskam: Der härteste Konkurrent, Thomas Thyssen vom PSV Grün Weiß Kassel mit Zehn-Kilometer-Zeiten unter 32 Minuten, kam mit der Strecke nicht klar, lief falsch und beraubte sich am Ende der Chance zum Sieg. Mit Rang drei nach 38:03 Minuten nahm es der 29-Jährige aber gelassen und feierte in der Ottenbacher Gemeindehalle beim Weißwurstessen des Musikvereins mit.

Mit der Ersatzstrecke, die durch Ottenbach nach Kitzen führte, wo - je nach Streckenlänge - zwei oder vier Schleifen zu laufen waren, hatten manche Silvesterlauf-Akteure ihre Schwierigkeiten. "Es lag am Zählen", räumten viele Läufer schmunzelnd ein. Aber alle sahen ein, dass der Lauf wegen des Wintereinbruchs verlegt werden musste. "Wir haben mit dem Revierförster tags zuvor die Entscheidung getroffen", erklärte Klaus Dangelmayr die Notwendigkeit der verlegung. "Es war mit Schneebruch zu rechnen und die Sicherheit unserer Besucher hat eben Priorität", erklärte der Ottsilla-Team-Organisator, der mit seiner rührigen Mannschaft und dem Bauhof der Gemeinde die Ersatzstrecke mit hohem Aufwand begehbar gemacht hatte. So waren alle zufrieden, dass der Silvesterlauf nicht abgesagt werden musste. Der Gmünder Holger Scholze war von der Ersatzstrecke sogar so begeistert, dass er sie fünf- statt nur viermal durchlief, wie er bei der Siegerehrung zugab.

Schnellste Frau auf dem 10,5 Kilometer langen Parcours war in 42:27 Minuten Pamela Veith vom TSV Kusterdingen. Die dreifache deutsche Meisterin über 100 Kilometer lief im Feld der Männer bereits als Achte hinter Michael Digel vom Sparda-Team (4. in 38:51), Achim Pohl vom SC Wiesensteig (41:35), Paul Tezlaw (DJK Gmünd/41:48) und Marco Höpfner (Sparda-Team/42:02) über die Ziellinie und verwies Miriam Köhler im Sparda-Team-Trikot (44:37) und Elke Keller von der LG Filstal (45:03) auf die Plätze.

Auch der Sieg im Uli-Kübler-Gedächtnislauf (6,5 km) ging mit Alessandro Collerone an das Sparda-Team Rechberghausen. Allerdings hatte der Eislinger alle Mühe, sich gegen den lange führenden Triathleten Benjamin Nagel vom Tri-Team Staufen durchzusetzen und schaffte dies erst kurz vor dem Streckenende mit nur zwei Sekunden Vorsprung (22:33). Als Dritter löste nach 22:56 Minuten der leistungsstarke Jakob Urbez, U18 von der LG Filstal, mit seinem Transponder die Zieluhr aus. Den Frauensieg feierte Oxana Weiler (Sport Schwab Laufteam) in 27:59 Minuten. Der Waiblingerin folgten in großen Abständen Daniela Wertenauer (31:12) und Henriette Schell (TV Enzberg/31:45). Die Mannschaftssiege auf beiden Strecken gingen nach Rechberghausen, vor der LG Filstal und dem TV Enzberg.

Die Ottenbacher Dorfmeisterschaften auf der langen Strecke holte sich Manfred Bulling vom Ottsilla-Team (50:59) vor Jonathan Kirsch und Miriam Benisch. Auf der kurzen Strecke gewann Armin Förster (Ottsilla/24:28) vor Patrick Fuchs und Jürgen Grupp.

Beherzt kämpften die 17 Kinder und Jugendlichen auf einem knappen Kilometer. Hier gewann Noah Macrovassilis vom TSV Adelberg-Oberberken in 3:08 Minuten. Schnellstes Mädchen war Stefanie Pless aus Baltmannweiler in 3:24 Minuten. Die 21 Nordic Walker brachten ihre Stöcke auf dem 6,5 Kilometer langen Kurs zum Einsatz.

OTTENBACHER SILVESTER-Lauf IN ZAHLEN

10,5 Kilometer

1. Johannes Großkopf (Sparda-Team Rechberghausen) 36:44 - 1. M; 2. Dennis Deuringer (Schurwald Runners) 37:29 - 1. M40; 3. Thomas Thyssen (PSV Grün Weiß Kassel) 38:03 - 2. M; 4. Michael Digel (Sparda) 38:51 - 1. M35; 5. Achim Pohl (SC Wiesensteig) 41:35 - 1. M55; 6. Paul Tezlaw (DJK Gmünd) 41:48 - 3. M; 7. Marco Höpfner (Sparda) 42:02 - 2. M35; 8. und 1. Frau: Pamela Veith (TSV Kusterdingen) 42:27 - 1. W40; 9. Jürgen Keller (LG Filstal) 43:07 - 2. M55; 10. Armin König (TG Geislingen) 43:18 - 2. M40; 11. Dietmar Steck (AST Süßen) 43:46 - 1. M45; 12. Stefan Ockerts (LT Alfdorf) 44:33 - 3. M40; 13. Bernhard Bürkle (Bad Überkingen) 44:35 - 2. M45; 14. und 2.: Frau Miriam Köhler (Sparda) 44:37- 1. W; 15.Uwe Hann (Gmünd) 44:44 - 1. M50; 16. Elke Keller (LGF) 45:03 - 1. W45; 17. Michael Speidel, (CVJM GP) 45:04 - 3. M45; 18. Andreas Sauner (LGF) 45:11 - 2. M50; 19. Jochen Glotz (Schurwald Runners) 45:16 - 1. M30; 20. Peter Minicka (AST) 45:34 - 3. M35; 21. Ulrich Nägele (Sparda) 46:08 - 4. M45; 22. Reddy Tomaschek (Tri-Team Langenargen) 46:23 - 4. M40; 23. Tobias Beck (Köngen) 46:38 - 4. M35; 24. Björn Lange (Gmünd) 46:39 - 5. M35; 25. Uli Daubenschütz (SC Wiesensteig) 46:58 - 3. M50; 26. Dieter Pflüger 47:02 - 4. M50; 27. Thomas Seybold 47:07 - 5. M45; 28. Manuel Hartmann (alle AST) 47:08 - 2. M30; 29. Jürgen Rettenmaier (SC Wiesensteig) 47:26 - 5. M40; 30. Thomas Eberle (Eislingen) 47:38 - 6. M40; 31. Jochen Müller (Plüderhausen) 47:52 - 6. M35; 32. Jochen Scheu 48:29 - 7. M40; 33. Gerhard Rosenfelder (TV Wissgoldingen) 48:33 - 3. M55; 34. Andreas Hinterschweiger (DJK GP) 48:34 - 6. M45; 35. Andreas Arlt (Lauterburg) 48:42 - 8. M40; 36. Tobias Rehm (Sportpark Süßen) 48:54 - 3. M30; 37. Peter Schirling (Sparda) 49:02 - 1. M60; 38. Roland Grosskopf (GD) 49:08 - 4. M55; 39. Klaus Klingler (AST) 49:17 - 7. M45; 40. Philipp Hänssler (FV Faurndau) 49:22 - 1. mJU20; 41. Andreas Lonardoni (TV Wissgoldingen) 49:24 - 8. M45; 42. Richard Nirschl (AST) 49:26 - 9. M45; 43. Filippo Raia (LT LOK Märklin) 49:33 - 10. M45; 45. Renate Bay 49:57 - 1. W55; 46. Sergio Spadavecchia (Roboter.de) 50:07 - 7. M35; 47. Vera Oettinger 50:42 - 2. W; 48. Benjamin Herb (Roboter.de) 50:49 - 4. M; 49. Edwin Nieman (Neuseeland) 50:49 - 12. M45; 50. Stefan Hirner (Wustenriet) 50:54 - 5. M50; 51. Roman Kollmar (Eislingen) 50:55 - 4. M30; 52. Manfred Bulling (Ottsilla-Team) 50:59 - 5. M55; 53. Jürgen Scherer (Wäschenbeuren) 51:00 - 6. M50; 54. Jens Herwig (AST) 51:19 - 8. M35; 55. Andreas Rieg (TV Bargau) 51:21 - 7. M50; 56. Martin Wild (Sportpark Süßen) 51:41 - 8. M50; 59. Matthias Lutz (CVJM GP) 52:21 - 13. M45; 60. Rainer Hiller (DJK GD) 52:22 - 6. M55; 62. Massimiliano Mastrosimone (MRSC) 52:40 - 11. M40; 65. Viola Schulz (Tauchen und Zumba) 53:42 - 1. W30; 66. Jonathan Kirsch (Ottenbach) 53:46 - 7. M; 67. Harald Baier 53:57 - 10. M50; 68. Sabine Schonder (beide AST) 54:14 - 2. W55; 70. Stephanie Geiger (Dornstadt) 54:32 - 2. W30; 73. Amelie Blümle (Plüderhausen) 55:27 - 3. W; 74. Achim Gall (Sparda) 55:28 - 8. M55; 75. Margot Bürkle (Unterböhringen) 55:37 - 2. W45; 76. Tim Taxis (FV Faurndau) 55:53 - 2. mJU20; 77. Rudi Geiger (Gingen) 55:56 - 9. M55; 79. Isabelle Pless (Baltmannsweiler) 55:58 - 3. W45; 81. Holger Scholze (DJK Gmünd) 56:12 - 10. M55; 85. Barbara Oettinger 56:26 - 1. W50; 86. Miriam Benisch 56:33 - 4. W; 87. Franz Weber (beide IGF) 56:34 - 18. M45; 92. Marc Lange (Gmünd) 57:23 - 5. M30; 95. Lisa Grätz (Plüderhausen) 58:08 - 5. W; 96. Nicole Härtkorn (TV Bargau) 58:09 - 2. W40; 97. Franziska Grätz (Plüderhausen) 58:09 - 6. W; 99. Sabine Gerber (HDH) 58:41 - 2. W50; 102. Ulrich Maßner (TS ES) 58:52 - 1. M65; 107. Dietmar Feistauer (Ottenbach) 59:13 - 6. M30; 109. Diana Maier (Donzdorf) 59:23 - 3. W30; 110. Stefanie Schaflitzl (Ebersbach) 59:24 - 7. W; 112. Achim Biernath (SGI Eislingen) 59:50 - 3. mJU20; 118. Martin Kaelin (Waldstetten) 1:01:17 - 7. M30; 120. Tobias Krause (Eislingen) 1:02:31 - 8. M30; 122. Sabine Seeler-Wille (Eislingen) 1:02:45 - 4. W45; 125. Felix Richter (Roboter.de) 1:04:04 - 9. M; 126. Nadine Schmitt (AST) 1:04:05 - 8. W; 127. Sonja Auer (Donzdorf) 1:04:48 - 9. W; 128. Michael Kicinski (Eislingen) 1:04:49 - 10. M; 132. Silvia Weidmann 1:05:52 - 3. W50; 133. Gunda Wacker 1:05:53 - 1. W60; 134. Uli Kielkopf (alle AST) 1:05:54 - 2. M60; 135. Rainer Seitz (Roboter.de) 1:05:55 - 9. M30; 136. Katharina Barth (AST) 1:06:03 - 10. W; 137. Karin Grätz (Plüderhausen) 1:06:11 - 4. W50; 139. Ursula Dangelmayr (Ottsilla) 1:07:30 - 5. W50; 144. Hans Sigel 1:08:55 - 3. M60; 145. Christiane Steinbrenner (beide FC Deutsche Post) 01:12:00 - 6. W50; 147. Betha Krautter (Plüderhausen) 1:13:42 - 3. W55; 148. Sylvia Sande (Neuseeland) 1:14:05 - 5. W45; 149. Horst Sander (AST) Süßen 1:14:07 - 1. M75.

Mannschaften

1. Sparda Team Rechberghausen1:57:37; 2. LG Filstal 2:13:21; 3. SC Wiesensteig 2:15:59.

6,5 Kilometer Uli-Kübler-Gedächtnislauf

1. Alessandro Collerone (Sparda-Team) 22:33 - 1. M35; 2. Benni Nagel (Tri-Team Staufen) 22:35 - 1. M; 3. Jakob Urbez (LG Filstal) 22:56 - 1. mJU18; 4. Sven Jacobsen (LG Limes-Rems) 23:39 - 1. M40; 5. Matthias Schell (TV Enzberg) 23:55 - 2. mJU18; 6. Heiko Thiele (AST Süßen) 23:56 - 2. M; 7. Armin Foerster (Ottsilla-Team) 24:28 - 1. M45; 8. Luca Schito (Wala Dr. Hauschka) 25:46 - 2. M35; 9. Patrick Fuchs (the running gag) 26:02 - 3. M; 10. Thomas Böhringer (Sparda) 26:09 - 2. M45; 11. Jens Lüdtke (Team Barbarossa Strom) 26:23 - 2. M40; 12. Paul Schaaf (Sparda) 26:31 - 3. M45; 13. Jürgen Grupp (Ottsilla) 26:47 - 4. M45; 14. Jonas Hansl 26:48 - 4. M; 15. Luca Günter (the running gag) 27:04 - 1. mJU20; 16. Max Pfleiderer 27:09 - 3. mJU18; 17. Frank Pfleiderer (beide TV Enzberg) 27:53 - 1. M50; 18. und 1. Frau: Oxana Weiler (Sport Schwab Laufteam) 27:59 - 1. W40; 19. Thomas Dannecker (Barbarossa Strom) 28:05 - 5. M; 20. Peter Reinstapler (LT LOK Märklin) 28:10 - 5. M45; 21. Stephan Bühler (TV Jebenausen) 28:24 - 3. M35; 22. Florian Günter (the running gag) 28:35 - 4. mJU18; 23. Sven Halm (SC Wiesensteig) 28:41 - 6. M45; 24. Stefan Maier 28:51 - 4. M35; 25. Martin Grupp (beide Ottsilla) 29:14 - 7. M45; 26. Harald Schell (TV Enzberg) 29:31 - 1. M55; 27. Martin Völkl (Dürnau) 29:36 - 3. M40; 28. Bernd Müller (CVJM GP) 29:51 - 2. M50; 29. Markus Hofelich (HSG Winzingen-Wißgoldingen) 30:3 - 1. M30; 30. Manuel Hauck (TV Enzberg) 30:50 - 1. mJU16; 31. Jürgen Dangelmayr (Ottsilla) 30:54 - 4. M40; 32. Dietmar Zurmühl (Barbarossa) 31:07 - 8. M45; 33. Tobias Bürkle (Bad Überkingen) 31:11 - 2. mJU16; 34. Daniela Wertenauer 31:12 - 1. W; 35. Jürgen Ruiling (Team Labba) 31:15 - 9. M45; 36. Henriette Schell (TV Enzberg) 31:45 - 1. wJU18; 37. Gerd Michler (Amnesty International) 31:49 - 5. M40; 38. Wolfgang Schwegler (DJK GP) 31:59 - 1. M70; 39. Stefan Haag (TV Jebenausen) 32:10 - 6. M; 40. Anja Burkhardtsmaier 32:13 - 2. W; 41. Heike Ziehensack (Eislingen) 32:21 - 2. W40; 42. Jasmin Kurz 32:27 - 3. W; 43. Annika Strölin (MRSC) 32:30 - 1. wJU20; 44. Daniel Leopold (Rosenfeld) 32:31 - 7. M; 45. Markus Leopold (Eislingen) 32:32 - 8. M; 46. Ralph Dangelmayr (Ottsilla) 32:45 - 10. M45; 47. Kai Guske (Gmünd) 32:46 - 5. M35; 48. Florian Keller (Barbarossa) 32:52 - 9. M; 49. Jens Ziehensack (Eislingen) 33:13 - 6. M40; 50. Paul Hofmann (Team Labba) 33:34 - 1. mJU14; 51. Niklas Rapp (TSV Ottenbach) 33:37 - 2. mJU14; 53. Erwin Holz (Ottenbach) 34:52 - 3. M50; 54. Jan Iser (Team Labba) 35:02 - 3. mJU16; 55. Klaus Riede (DJK GD) 35:16 - 1. M60; 56. Carl Pfleiderer (TV Enzberg) 35:25 - 2. mJU20; 57. Olias Marcel Franco (Leutenbach) 35:45 - 10. M; 58. Jonas Reik (SV GP) 35:53 - 4. mJU16; 61. Hans-Jürgen May (Team Labba) 36:26 - 4. M50; 62. Nathalie Kurz 37:24 - 2. wJU20; 63. Gerhard Gairing (FC Eislingen) 38:32 - 1. M65; 64. Joachim Dongus (FV Faurndau) 39:21 - 2. M55; 66. Katja Schmid 39:31 - 1. W30; 68. Iris Zurmühl 39:35 - 1. W45; 69. Antonia Kottmann (Donzdorf) 39:38 - 4. W; 70. Rolf Scheer (AST) 39:40 - 2. M65; 71. Ralf Strölin (MRSC) 39:42 - 5. M50; 72. Angelika Passler (GD) 40:05 - 1. W55; 73. Jens Pahr 40:14 - 2. M30; 74. Stefan Kottmann (Ottenbach) 40:38 - 6. M50; 77. Julia Reik 43:54 - 1. wJU16; 78. Melina Weiler 43:55 - 2. wJU18; 79. Katharina Hanf (alle DLRG Eislingen) 43:57 - 3. wJU18; 80. Barbara Sonnentag (Ottenbach) 44:13 - 2. W55; 81. Hans-Ulrich Weidmann (Eislingen) 44:42 - 3. M55; 83. Christian Zacharias (Heiningen) 46:35 - 3. M30; 84. Jürgen Adam (Filderstadt) 47:19 - 6. M35; 85. Sarah DeVivo 48:00 - 1. wJU14; 86. Gina DeVivo 48:01 - 2. wJU14; 87. Emily Abt (alle Roboter.de) 48:02 - 3. wJU14; 88. Sonja Sigel (FC Deutsche Post) 48:17 - 3. W55; 91. Stefanie Weber 52:08 - 2. W30; 92. Carmen Ruck (beide Filderstädter Neons) 57:08 - 1. W35.

Mannschaften

1. Sparda-Team Rechberghausen 1:15:13; 2. TV Enzberg 1:18:57; 3. Ottsilla-Team 1:20:06.

Schüler- und Jugendlauf

1. Noah Macrovassilis (TSV Adelberg-Oberberken) 3:08 - 1. mKU12; 2. Noah Raia (LT LOK Märklin) 3:16 - 2. mKU12; 3. Luca Hofelich (HSG Winzingen-Wißgoldingen) 3:20 - 1. mKU10; 4. Stefanie Pless (Baltmannsweiler) 3:24 - 1. wJU14; 5. Jonas Bischoff (TSG Eislingen) 3:25 - 2. mKU10; 6. Max Fleischer (TSV Adelberg-O.) 3:35 - 1. mJU14; 7. David Pless (Baltmannsweiler) 3:39 - 3. mKU12; 8. Max Lüdtke (TSG Eislingen) 3:40 - 3. mKU10; 9. Marc Engel (TSV Adelberg-O.) 3:43 - 4. mKU12; 10. Maximilian Kunert (TSV Ottenbach) 3:46 - 4. mKU10; 11. Svenja Feirer 3:52 - 1. wKU10; 12. Meike Kerschbaum (beide TSV Adelberg-O.) 3:57 - 2. wKU10; 13. Jana Föger (TSV Ottenbach) 3:59 - 3. wKU10; 14. Chiara Ackermann (Ottenbach) 4:00 - 4. wKU10; 15. Tom Gaiser 4:24 - 5. mKU10; 16. Lisa Engel (beide TSV Adelberg-O.) 4:26 - 5. wKU10; 17. Laura Arlt (Lauterburg) 4:58 - 1. wKU12.