Nur 255 laufen beim Finale der DJK-Winterlaufserie mit: Bestes Wetter erwartete die 255 Läufer beim Finale der DJK-Winterlaufserie im Göppinger Bürgerhölzle. Im Zehn-Kilometer-Lauf wurde gebummelt, auf der Fünf-Kilometer-Runde ging es richtig zur Sache.



Obwohl das Wetter nicht besser sein konnte, traten zum Abschluss der dreiteiligen Winterlaufserie nur noch 255 Teilnehmer unter das Startband auf der Zufahrtsstraße zum DJK-Vereinsheim "Bürgerhölzle". Zum einen hatte sich die Grippewelle auch bei den Sportlern bemerkbar gemacht, einige mussten daher auf den Start verzichten. Zum anderen standen nach der Änderung der Regel, nur noch zwei von drei Läufen zur Serienwertung absolvieren zu müssen, nahezu alle Seriensieger nach dem zweiten Lauf im Januar bereits fest. So war die Spannung weg und es wurde nur noch um Plätze gekämpft.

DJK-Organisator Andreas Hinterschweiger will deshalb das nach 26 Jahren erstmals geänderte Konzept nochmals überdenken und gegebenenfalls zurückrudern.

Im Hauptlauf über zehn Kilometer wurde erwartungsgemäß gebummelt. Top-Triathlet Michael Wetzel vom AST Süßen genügten 35:02 Minuten zum Tagessieg und zum zweiten Serienplatz, da Seriensieger Markus Weiß-Latzko vom Rechberghäuser Sparda-Team (30:45 im Dezember) wegen seines Starts in Leverkusen nicht mehr angetreten war und Teamkollege Hannes Großkopf (Sparda) seinen dritten Platz wegen der Punktewertung nicht einmal mehr theoretisch verbessern konnte. So lief er hinterher auf den sicheren zweiten Treppchenplatz und den dritten in der Serie.

In die Top Ten im Tagesvergleich schafften es Wolfgang Gauß aus Herrenberg (35:42), Maximilian Hauptmann (Rheinbrücke Karlsruhe/35:52), Siggi Tröndle von der TSG Heilbronn (36:35), Dennis Deuringer von den Schurwald Runners (36:36), Christoph Braun vom VfL Waiblingen (36:48), Kai Heneke (36:51), Martin Jongmans von der LG Esslingen (37:02) und Mirko Ruppenstein aus Stuttgart (37:24).

Den Tagessieg bei den Frauen holte sich die Einzelstarterin Michaela Renner-Schneck von den Triathleten des VfL Sindelfingen in guten 39:24 Minuten. Ihren bereits im Januar erlaufenen Seriensieg feierte Miriam Köhler im Trikot des Sparda-Team Rechberghausen in gemütlichen 42:04 Minuten. Bergläuferin Elke Keller von der LG Filstal bestätigte mit 42:53 Minuten ihren dritten Rang.

Eine Augenweide war der gleichzeitig gestartete Fünf-Kilometer-Lauf über eine Runde durch den Spitalwald. Auf dem Kurs lieferten sich Heiko Thiele und Matthias Höfle vom AST Süßen, Julian Staudenmaier von der LG Filstal, die Dreikämpfer Hannes Bitterling, Benjamin Nagel, Tobias Huber vom Triathlon-Team Staufen und der leistungsstarke 18-Jährige Jakob Urbez von der TSG Eislingen ein schnelles Rennen. Seriensieger Michael Digel hatte nach einem Endspurt auf der Zielgeraden in 16:54 Minuten die Nase nur um sechs Sekunden vorn und freute sich über seinen dritten Sieg, diesmal mit persönlicher Bestzeit. Hannes Bitterling folgte in 17:00 Minuten.

Den Tagessieg bei den Frauen feierte nahezu konkurrenzlos Annika Seefeld von der LG Staufen in 19:12 Minuten. Fast anderthalb Minuten länger benötigte Freya Wenske vom Team Wölpert LAC Esslingen. Der Seriensieg ging an Anne-Sophie Häuser vom VfL Waiblingen, die als Fünfte in 21:39 Minuten folgte.

Wesentlich kleiner als bei den letzten Läufen waren die Startfelder beim Nachwuchs. Hier glänzte Landes-Crossmeister Max Berner von der LG Filstal mit dem Tages- und Seriensieg über 2,2 Kilometer, die er in 6:05 Minuten bewältigte. Eine tadellose Serie lieferte auch Alisia Freitag von TSG Esslingen ab, die in 6:26 Minuten vor der Filstälerin Larissa Staudenmaier (6:30) den Tagessieg feierte.

Zu einem sicheren Seriensieg kam im 1,2 Kilometer-Lauf Linus Benz von der TSG Giengen, der in 4:08 Minuten knapp vor Noah Raia (LT Lok Märklin/4:11) finishte. Ihren Serienpokal bei den Mädchen verdiente sich Emma Fischer von der TSG Esslingen. Tagessiegerin wurde Lucy Lou Müller von der LSG Aalen (4:13), zwei Sekunden vor Emma Fischer.

Ergebnisse

ZEHN KILOMETER

Männer: 1. Markus Weiß-Latzko (Sparda-Team Rechberghausen) 1. M30; 2. Michael Wetzel (AST Süßen) 2. M30. 3. Hannes Großkopf (Sparda) 1. M; 4. Siggi Tröndle (Heilbronn) 1. M45; 5. Dennis Deuringer (Schurwald Runners) 1. M40; 6. Christoph Braun (VfL WN) 2. M; 7. Martin Jongmans (LG ES) 1. M50; 8. Jürgen Illg (Weinstadt) 2. M45; 9. Michael Huy (Kernen) 1. M35; 10. Rafael Treite 3. M45; 11. Michael Welser (beide Stuttgart) 3. M; 12. Achim Pohl (SC Wiesensteig) 1. M55; 13. Wolfgang Feldmaier (Team Eberspächer) 2. M50; 14. Marco Höpfner (Sparda) 2. M40; 14. Jürgen Keller (LG Filstal) 2. M55; 16. Gerhard Häuser (Team Sportkreis Rems-Murr) 3. M50; 17. Wolfram Beck (Sparda) 3. M55; 18. Armin König (SC Geislingen) 4. M45; 18. Hartmut Lanzinger (Dornstadt) 4. M45; 20. Elias Siehler (Geislingen) 4. M; 21. Frank Erhardt (AST Süßen) 4. M; 22. Markus Hübner (Bargau) 3. M40; 22. Moritz Pöndl (Plochingen) 6. M; 24. Uwe Zetzmann (Heidenheim) 6. M45; 25. Marcello Mennitti (Team Nokon Rota Bikes) 2. M35; 26. Claudio De Santis (AST) 1. mJU20; 26. Jens Vogel (Team Jedi) 3. M35; 26. Michael Tandler (Stuttgart) 4. M35; 29. Jens Kielkopf (Team Nokon Rota Bikes) 3. M30; 30. Alexander Kaiser (Sparda) 7. M45; 31. Martin Tinger (AST) 4. M40; 32. Roland Schnurr (Sparda) 5. M35; 32. Andreas Schien (Obersontheim) 7. M; 34. Simon Weißenfels (AST) 8. M; 35. Martin Reinstadler (Sparda) 8. M45; 35. Aribert Schrodi (Gmünd) 4. M50; 37. Christian Neumann (Nonplusultra ES) 4. M30; 38. Sven Kälberer (Süßen) 5. M40; 39. Jürgen Heinz 6. M40; 40. Ulrich Seitler (Gmünd) 4. M55; 41. Wolfgang Bosch (SC Wiesensteig) 5. M50; 41. Tobias Elsholtz (Giengen) 9. M45; 43. Jochen Scheu (Kuchen) 7. M40; 43. Bernd Walter (Altbach) 6. M50; 45. Andreas Sauner 7. M50; 46. Hartmut Dannenmann (beide LGF) 8. M50; 47. Uli Daubenschütz (SC Wiesensteig) 9. M50; 48. Roland Großkopf (Sippe Großkopf&friends) 5. M55; 49. Dietmar Block (Team Jedi) 6. M35; 49. Mathias Kolb (Erbach) 10. M45; 51. Holger Scholze (Gmünd) 1. M60; 53. Magnus Kirchhof 5. M30; 53. Holger Schulz (Stuttgart) 10. M50; 55. Tobias Kielkopf (Team Nokon Rota Bikes) 7. M35; 56. Tunc Özalp (Porsche Triathlon) 8. M35; 57. Rupert Zeller (Ulm-Söflingen) 1. M65; 58. Axel Behrens (Denkendorf) 6. M55; 60. Winfried Farin (Schlierbach) 2. M60; 62. Dieter Beißwenger (Ulm- Söflingen) 7. M55; 63. Hubert Körner (Zang) 8. M40; 67. Alexander Maier (Orthopädie Maier) 9. M40; 68. Markus Reichart 10. M40; 69. Stefan Alles (TV Plochingen) 8. M55, 70. Reinhard Schmid (Nonplusultra ES) 9. M55; 72. Klaus Rische (Stuttgart) 3. M60; 73. Achim Gall (Sparda) 10. M55; 74. Walter Banaditsch (Urbach) 4. M60; 77. Jochen Kammerer 9. M35; 78. Jens Herwig (AST) 10. M35; 84. Karl Schlotz (Sparda) 5. M60; 86. Bertram Pfeiffer-Sturm (Ebersbach) 6. M30; 87. Norbert Hahn (Gmünd) 2. M65; 87. Ulrich Kohler (Weissacher Tal) 6. M60; 92. Wolfgang Schwegler (DJK GP) 1. M70; 93. Rudolf Koopmann (Stuttgart) 3. M65; 93. Michael Weber 7. M30; 95. Alexander Seibold (beide AST) 8. M30; 99. Martin Veil (TV Faurndau) 4. M65; 101. Stephan von Eiff (Gingen) 9. M30; 104. Horst Sander (AST) 1. M80; 105. Dominik Häge 10. M30; 106. Ulrich Maßner (Lebenslauf-aktiv.de) 5. M65.

Mannschaften: 1. Sparda-Team Rechberghausen; 2. AST Süßen.

Frauen: 1. Miriam Köhler (Sparda) 1. W; 2. Pamela Veith (Kusterdingen) 1. W40; 3. Elke Keller (LGF) 1. W45; 4. Karin Elsholtz (Giengen) 2. W45; 5. Silke Roßkopf (Team Erdinger Alkoholfrei) 1. W35; 6. Julia Laub (LG Filstal) 2. W; 7. Tanja Massauer (Sparda) 1. W30; 8. Reni Kolb (Giengen) 2. W40; 9. Carmen Lang (Sparda) 3. W40; 10. Oxana Weiler (Sport Schwab Laufteam) 4. W40; 11. Melanie Bernardino Rodrigo (Dornstadt) 2. W30; 12. Katharina Kock (Plochingen) 3. W45; 13. Ute Fetzer (Giengen) 1. W55; 14. Britta Gex (Plochingen) 2. W35; 15. Stephanie Geiger (ASC Ulm-Neu Ulm) 3. W30; 16. Claudia Kälberer (Süßen) 5. W40; 17. Nicole Illg (Weinstadt) 4. W45; 18. Ursula Fuchs (Ulm-Söflingen) 5. W45; 19. Gabi Weiler (Gmünd) 2. W55; 20. Amanda Duckworth (Canne de combat) 3. W; 20. Verena Mikeleit (Süßen) 3. W35; 20. Elke Widmann (Waibl.) 1. W50; 23. Birgit Hummel (Zang) 4. W35; 24. Julia Heckmann (Humanspeed Endurance Team) 5. W35; 24. Maria Römer (Gmünd) 6. W40; 26. Daniela Hagmeier (AST) 6. W35; 27. Gabriele Sobl (Gmünd) 2. W50; 28. Christiane Riedel (Plochingen) 3. W50; 29. Beate Dippon (Lorch) 4. W50; 30. Monika Trappe (Urbach) 3. W55; 31. Gerlinde Kienzler (Sulz am Eck) 4. W55; 32. Stefanie Beck (DJK GP) 7. W35; 33. Helga Rische (Stuttgart) 1. W70; 34. Claudia Fritsch 8. W35.

Mannschaften: 1. Sparda-Team Rechberghausen; 2. TSG Giengen

FÜNF KILOMETER

Männer: 1. Michael Digel 1. M; 2. Alessandro Collerone (beide Sparda-Team) 2. M; 3. Heiko Thiele (AST Süßen) 3. M; 4. Julian Staudenmaier (LG Filstal) 1. M17; 5. Sascha Baß (Giengen) 2. M17; 6. Moritz Kast (TSV Wäschenbeuren) 1. M19; 7. Maximilian Merkle (Giengen) 1. M18; 8. Stefan Dunder (LAZ Salamander) 4. M; 9. Salvatore Salemi (Giengen) 5. M; 10. Falko Peuster (Berkheim) 2. M18; 11. Thomas Böhringer (Sparda) 6. M; 12. Max Dannenmann 3. M18; 13. Simon Gonzalez (beide LGF) 7. M; 14. Uwe Schröder (Sparda) 8. M; 15. Thomas Danneker (Team Barbarossa Strom) 9. M; 16. Bernd Maier (AST) 10. M; 17. Wolfgang Gaedicke (TV Faurndau) 11. M; 18. Sven Halm (SC Wiesensteig) 12. M; 19. Jonas Dalitz 1. M16; 20. Uwe Florian (beide SV Lonsee) 11. M; 21. Michael Tihanyi (TSV Berkheim) 12. M; 22. Otto Frey (Sparda) 13. M; 23. Karlheinz Vollmer (TV Faurndau) 14. M; 24. Olaf Stapf (EK Schwaikheim) 15. M.

Mannschaften: 1. TriTeam Staufen; 2. AST Süßen

Frauen: 1. Anne-Sophie Häuser (Waiblingen) 1. W19; 1. Tanja Majer 1. W; 3. Petra Benz (beide Giengen) 2. W; 4. Stefanie Kußmaul (Gmünd) 3. W; 4. Daniela Windelband (TSG Eislingen) 4. W; 6. Janina Schlägel (Waiblingen) 1. W16; 7. Sarah Bader (LG Rems Welland) 5. W; 8. Margit Hinderer (Kloster Lorch) 6. W; 9. Verena Scholl (Neustadt)7. W.

2,2 KILOMETER

Jungen: 1. Max Berner (LGF) 1. M14; 2. Benjamin Maier (AST) 1. M15; 3. Malte Kolb (TSG Giengen) 1. M13; 4. Johannes Dannenmann (LGF) 2. M15; 5. Jannik Windelband (TSG Eislingen) 1. M12; 6. Noah Macrovassilis (TSV Adelberg-Oberberken) 2. M12; 7. Jakob Blaschke (LGF) 3. M12; 8. Gregoire Heinrich (SV Lonsee)4. M12; 9. Geronimo Kirchner (TSG ES) 2. M13; 10. Louis Lindner (LGF) 3. M13; 11. Joshua Buchenau (TSG ES) 5. M12; 12. Nico Heilenmann (LGF) 4. M13; 13. Luca Hauser (SV Lonsee) 3. M15; 14. Eric Irtenkauf (TSV Wäschenbeuren) 5. M13; 15. Max Fleischer (TSV Adelberg-Oberberken) 6. M13; 16. Albert Jochim 7. M13; 17. Refik Erin (beide SV Lonsee) 4. M15; 18. Andreas Czeschka (TSV Wäschenbeuren) 6. M12.

Mannschaften: 1. LG Filstal; 2. TSV Wäschenbeuren.

Mädchen: 1. Alisia Freitag (TSG ES) 1. W13; 2. Lilli Lindner (LGF) 1. W14; 3. Charlotte Bermünder 2. W14; 4. Chiara Elsholtz 2. W13; 5. Sarah Werner (alle TSG Giengen) 1. W15; 6. Rosa Fischer 1. W12; 7. Anne Klein (beide TSG ES) 3. W14; 8. Ronja Marie Zeller (TSV Wäschenbeuren) 2. W12.

Mannschaften: 1. TSG Giengen

1,2 KILOMETER

Jungen: 1. Linus Benz (Giengen) 1. M11; 2. Leon Schall (Neuffen) 2. M11; 2. Noah Raia (LT Lok Märklin) 2. M11; 4. André Cao (TSGV Hattenhofen) 4. M11; 5. Niklas Windelband (TSG Eislingen) 5. M11; 6. Jan Nill 6. M11; 7. Mattis Nill (beide LGF) 1. M9; 8. Ronan Elsholtz (Giengen) 7. M11; 8. Leonard Mauritz (LGF) 2. M9; 10. Finn Lukas Frey (TSV Wäschenb.) 8. M11; 11. Tobias Heeger (Schmiden) 1. M8; 12. Jonas Herrmann (AST) 9. M11; 13. Johannes Schlotz (TSGV Hattenhofen) 1. M10; 13. Jan Zurmühl 10. M11; 15. Max Lüdtke (beide TSG Eislingen) 3. M9; 16. Nils Florian Frey (TSV Wäschenbeuren) 2. M8; 17. Benjamin Deppert (LGF) 2. M10; 18. Henri Tramacere (TSG Eislingen) 4. M9; 19. Niko Macrovassilis (TSV Adelberg-Oberb.) 3. M10; 20. Jakob Irtenkauf 11. M11; 21. Moritz Blessing (beide TSV Wäschenbeuren) 4. M10; 22. Kalman Borstell 5. M9; 23. Marc Engel 12. M11; 24. Felix Barner (alle TSV Adelberg-Oberb.) 6. M9; 25. Arvid Arndt (LGF) 3. M8; 25. Levin Müller (SV Ebnat) 4. M8; 27. Tom Gaiser (Adelberg-O.) 7. M9.

Mannschaften: 1. TSG Eislingen; 2. LG Filstal

Mädchen: 1. Emma Fischer (TSG ES) 1. W10; 2. Maleah Kolb (Giengen) 1. W11; 3. Lucy Lou Müller (Aalen) 2. W11; 4. Elin Burkhardt (Giengen) 2. W10; 5. Nina Milde 3. W11; 6. Anna Prinzing (beide LG Lauter) 3. W10; 7. Jessica Geywitz (Erbach) 4. W11; 8. Finja Willnich (LGF) 1. W9; 9. Elisa-Marie Aufinger (LG Lauter) 5. W11; 10. Alexandra Geywitz (Erbach) 6. W11; 11. Helena Nardy (TSV Adelberg-O.) 7. W11; 12. Jette Arndt (LGF) 8. W11; 13. Laura Heeger (Schmiden) 4. W10; 14. Nora Schall (Neuffen) 2. W9; 15. Chiara Willnich (LGF) 3. W9; 16. Anna Bauer 9. W11; 17. Lisa Bauer (beide Wäschenbeuren) 4. W9; 17. Alexa Fender (LGF) 10. W11; 19. Meike Kerschbaum (TSV Adelberg-O.) 4. W9; 20. Lara Windelband 1. W8; 21. Aleyna Mustafi (beide TSG Eislingen) 5. W10; 22. Lisa Engel (Adelberg-O.) 6. W9; 23. Tessa Müller (LGF) 2. W8; 24. Emely Bisco (AST) 11. W11.

Mannschaften: 1. LG Lauter; 2. LG Filstal