Gold, Silber und Bronze verdienten sich die Kreisvertreter bei den Senioren-Landesmeisterschaften im Berglauf in Waldkirch im Schwarzwald.

Die Berglauf-Landesmeisterschaften waren für die Senioren des Leichtathletikkreises wieder einmal von Erfolg gekrönt: Drei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille waren der Lohn für eine Berglauf-Strapaze, die auf dem Waldkircher Marktplatz ihren Anfang nahm und nach 12,2 Kilometern Streckenlänge und 940 Höhenmetern unter dem Zielbogen auf der Passstraße des Kandel endete.



Yossief Tekie aus Eritrea ließ sich nach 50:59 Minuten vor Nationalkader-Läufer Benedikt Hofmann von der TSG Heilbronn (53:03) und Joachim Benz von der LG Brandenkopf (55:48) als Sieger feiern. Landesmeister aller Klassen wurde Joachim Benz, dem als ortskundiger M50 seine Berglauf-Routine zu Gute kam. Bereits auf dem neunten Rang folgte Alessandro Collerone als schnellster Kreisvertreter in 58:14 Minuten und griff nach der Meisterschafts-Goldmedaille in der Altersklasse M35. Elke Keller von der LG Filstal (1:07:46) holte für die Kreis-Athleten das zweite Einzel-Gold konkurrenzlos in der W45 als zweitschnellste Frau bei den Meisterschaften, die mit 25 Sekunden Vorsprung knapp an Britta Müller von der LG Nordschwarzwald gingen. Silber erntete Ehemann Jürgen Keller in der M55 als 47. im Klassement.

Sparda-Team-Läufer Christian Funk kam im Männerfeld in 1:02:17 Stunden auf den 24. Rang als Vierter M45. Mit Marco Höpfner (1:03:51) und Paul Schaaf (1:04:04) verdiente er sich Gold mit der Mannschaft. Mit M40/45-Bronze konnte sich das zweite Sparda-Trio, Christian Hofmann (1:07:01), Uwe Schnarrenberger (1:10:00) und Michael Schweiß (1:11:18), schmücken. Fünfter der M60 wurde Teamkollege Peter Schirling, der in 1:15:11 Stunden finishte.